Die Geschichte Die Gesamtauflage Der Calibra in der DTM Die Sondermodelle


Der 1989 auf den Markt stürmende Opel Calibra war eine der bemerkenswertesten Opel-Neuerscheinungen jener Jahre. Bei der Entwicklung des schnittigen Coupés hatten die Opel-Designer vor allem zwei Ziele im Auge: Der Neuling sollte emotional ansprechen und geräumig sein.

Sportliche Fahrer rühmten das sichere Fahrverhalten in allen Lebenslagen. Ältere Zeitgenossen lobten den ausgewogenen Federungskomfort selbst auf üblen Schlaglochpisten.

Zunächst war neben dem Grundmodell Calibra 2.0i mit 115 PS der spurtstarke Calibra 16V mit 150 PS im Angebot. Bald erweiterte der Allradgetriebene Calibra 4x4 16V die Modellpalette. Im März 1992 debütiert dann der 204 PS starke Calibra Turbo 4x4 mit einem Sechsganggetriebe. Ein Jahr später, im Juni 1993, sorgte eine weitere Neuerung für Aufsehen - der Calibra V6. Bei diesem Modell wurde ein 2,5-Liter-Sechszylinder-Aggregat mit einer Leistung von 170 PS eingebaut.

Das Grundmodell erreichte 205 km/h und verbrauchte nur 8,2 Liter Kraftstoff auf hundert Kilometer. Die Turbogeladene Variante erreicht sogar 245 km/h und begnügt sich - gemessen nach dem damals üblichen Drittelmix - mit 8,9 Litern bleifreiem Superbenzin.
Der Erfolg sprach für sich: Bis 1997 begeisterten sich insgesamt ca. 238.647 Kunden für den Opel Calibra - eine bis dato unbekannte Dimension für diese Fahrzeuggattung. Der Zweiliter-Calibra kostete 1990 33.900 Mark. 1993 waren für die Calibra V6 49.900 Mark fällig.

Einsatz bei der DTM
1993 trat der Wagen erstmals bei der DTM an, ein Jahr später gingen schon drei Allradgetriebene V6-Versionen an den Start. Fahrer war unter anderem der frühere Formel 1-Pilot Keke Rosberg. 1995 bestand das Opel-DTM-Team aus dann bereits schon aus sechs Renn-Calibra. Bei der Internationalen Tourenwagen-Meisterschaft (ITC) 1996, der Nachfolge-Rennserie der DTM, wurde die konsequente Weiterentwicklung des Calibra mit Erfolg gekrönt: Manuel Reuter gewann die Fahrermeisterschaft, und Opel holte den Markentitel.


Gesamtauflage des Calibra

 
  C20NE
115 PS
X20XEV
136 PS
C20XE
150 PS
C25XE
170 PS
X25XE
170 PS
C20LET
204 PS
Gesamt
Base 114630 17000 59996 8661 1548 13292 215127
Classic 529 456 - 347 - 143 1475
Cliff 83 425 - 19 92 11 630
Color Edition 12308 1185 1046 265 7 365 15176
DTM Edition 527 982 - 346 107 208 2170
Last Edition - 733 - - 243 - 976
Special - 184 - - 148 - 332
Young 1207 956 - - 115 - 2278
Gesamt 129284 21921 61042 9638 2260 14019 238164

klicke hier für die pdf Datei